Navigation:  Installation & Allgemeine Informationen > Upgrade auf die neueste Version > Upgrade WebOffice >

Upgrade WebOffice 10.6 R2 nach 10.7

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Dieses Kapitel beschreibt eine Schritt-für-Schritt Anleitung sowie Empfehlungen von VertiGIS für ein Upgrade zur aktuellsten Version von WebOffice. Das neue Release-Paket steht im Downloadcenter zur Verfügung.

 

Beim Upgrade Ihrer WebOffice Applikation von 10.6 R2 nach Version 10.7 sind folgende Schritte zu beachten:

 

Sichern des Inhalts der WebOffice usermanagement Datenbank

Sichern Sie Ihre WebOffice usermanagement Datenbank, indem Sie einen XML Dump exportieren.

 

Deinstallation von WebOffice author standalone

Deinstallieren Sie WebOffice author standalone über Systemsteuerung\Programme\Programme und Features.

 

Deinstallation von WebOffice author (ArcMap Extension)

Befolgen Sie die Schritte in Upgrade WebOffice author.

Wichtiger Hinweis:

Mit Version WebOffice 10.7 wird WebOffice author (ArcMap) offiziell deprecated werden; d.h. mit WebOffice 10.7 zum letzten Mal ausgeliefert werden. Neue Features von WebOffice werden ab Version 10.7 großteils nur mehr im WebOffice author standalone implementiert sein.
Mit WebOffice 10.7 SP1 wird WebOffice author (ArcMap) nicht mehr ausgeliefert.

Hinweis: Bei dieser Deinstallation müssen alle ArcGIS Desktop Anwendungen geschlossen sein!

 

Deinstallation der WebOffice Extensions

Befolgen Sie die Schritte in Upgrade WebOffice extensions.

Hinweis: Bei dieser Deinstallation müssen alle ArcGIS Desktop Anwendungen geschlossen sein!

 

Deinstallation WebOffice FTS-Index

WebOffice 10.7 verwendet WebOffice FTS-Index aktuell in der Version 8.2.0.

Hinweis: Alle bisher berechneten FTS-Subindizes werden entfernt und müssen nach Installation der neuen WebOffice FTS-Index Version in der WebOffice Administrationsseite (Reiter Volltextsuche) neu berechnet werden.

 

Optional: Upgrade nach ArcGIS 10.7.1 oder Installation der letzten Esri Patches für ArcGIS Desktop, ArcGIS Server und ArcGIS Engine

Befolgen Sie die Schritte in Upgrade ArcGIS.

 

WebOffice 10.7 unterstützt folgende Versionen von Esri ArcGIS:

ArcGIS Version

WebOffice 10.7

ArcGIS 10.7.1

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.7

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.6.1*

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.6

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.5.1

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.5

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.4.1

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.4

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.3.1

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.3

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.2.2

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

ArcGIS 10.2.1

wo_bp_Printing_with_Function_Fields1

Unterstützte ArcGIS Versionen für WebOffice 10.7

* VertiGIS empfiehlt bei Verwendung von ArcGIS 10.6.1 die Installation von folgendem Patch: Buffering Degenerated Polygon Patch.

Hinweis: VertiGIS empfiehlt für jede installierte Version von ArcGIS immer die letztverfügbaren Patches zu installieren.

 

Wird beim WebOffice-Upgrade auch ArcGIS von einer Version niedriger als 10.6 auf Version 10.6 oder höher aktualisiert, dann müssen bestehende benutzerdefinierte Esri-Print-Druckvorlagen von ArcMap-basierenden auf ArcGIS Pro-basierende Druckvorlagen (.pagx) geändert werden, d.h. das MXD in ArcGIS Pro öffnen, und Rechtsklick "Als Layoutfile speichern". Eine genaue Anleitung hierfür findet sich unter Migration von Layouttemplates nach ArcGIS Pro.

Hinweis: Details zur Verwendung von Esri Druck in WebOffice siehe Kapitel Esri Druck.

 

Installation von WebOffice author standalone

Befolgen Sie die Schritte in Installation von WebOffice Author Standalone.

 

Optional: Installation von WebOffice author (ArcMap Extension)

Befolgen Sie die Schritte in Upgrade WebOffice author.

Wichtiger Hinweis:

Mit Version WebOffice 10.7 wird WebOffice author (ArcMap) offiziell deprecated werden; d.h. mit WebOffice 10.7 zum letzten Mal ausgeliefert werden. Neue Features von WebOffice werden ab Version 10.7 großteils nur mehr im WebOffice author standalone implementiert sein.
Mit WebOffice 10.7 SP1 wird WebOffice author (ArcMap) nicht mehr ausgeliefert.

Hinweis: Seit der WebOffice author standalone feature complete ist, ist eine Installation von WebOffice author als ArcMap Extension nur noch optional und nicht mehr notwendig.

 

Installation der WebOffice extensions (Plot, ePaper, Extract Server)

Befolgen Sie die Schritte in Upgrade WebOffice extensions.

 

Optional: Installation der VertiGIS Utilities (Printing Tools)

Befolgen Sie die Schritte in Kapitel Optional: Einrichtung der SynerGIS Utilities (Printing Tools).

Hinweis: Seit WebOffice 10.7 gibt es zusätzlich zu den bereits bekannten WebOffice extensions eine BETA Version vom Geoprocessing (Python) basierten Drucken mit dem Namen VertiGIS Utilities.

 

 

Installation von WebOffice usermanagement Admin Web Oberfläche

Befolgen Sie die Schritte in Upgrade UserManagement Admin Web.

Hinweis: Schritt 1 (das Sichern des Inhalts der WebOffice usermanagement Datenbank) kann übersprungen werden, sofern dies bereits geschehen ist.

Hinweis: Danach ist eine Aktualisierung der Usermanagement-Datenbank notwendig, um das Datenmodell auf die aktuelle Version zu heben. Öffnen Sie dazu die UserManagement Admin Web Seite und loggen Sie sich mit Ihrem Benutzer an; im Anschluss werden Sie aufgefordert das Datenmodell zu aktualisieren, wenn es nicht mehr aktuell ist.

 

Aktualisierung der Servlet-Engine

Java und Apache Tomcat sollen auf die aktuelle Versionen upgedatet werden.

Hinweise:

VertiGIS empfiehlt seit WebOffice 10.6 R2 SP1 die Verwendung von Java OpenJDK 11. Weitere Informationen zur verwendeten Version sowie Installation siehe Kapitel Java.

Wenn ein Update von Apache Tomcat durchgeführt werden soll, ist ein Backup des gesamten Tomcat Ordners dringend zu empfehlen!

WebOffice 10.7 ist zertifiziert für die Versionen Java OpenJDK 11.0.4Apache Tomcat 9.0.24 und Apache Tomcat Connector 1.2.46.

Nach einem Update nach Apache Tomcat 9.0.24 und bei Verwendung von Apache Tomcat Connector muss ein lesender Zugriff für den lokalen User "IIS_IUSRS" auf Ordner \Tomcat\conf gesetzt werden.

Wenn Sie ein oder mehrere Sicherheitszertifikate im Java Truststore importiert haben, dann müssen Sie nach Aktualisierung die Sicherheitszertifikate in den Java Truststore des neuen Java Verzeichnis wieder importieren. Dies kann mit Hilfe der Funktion SSL-Zertifikate über SynAdmin importieren durchgeführt werden.

 

Installation WebOffice FTS-Index (Volltextsuche)

WebOffice 10.7 verwendet WebOffice FTS-Index aktuell in der Version 8.2.0.

Befolgen Sie die Installationsschritte in Kapitel Installation von WebOffice FTS-Index oder Installation von Solr Cloud in einem Loadbalancing-Szenario.

Hinweis: Wenn WebOffice FTS-Index (standalone) bereits installiert war und Java auf eine aktuelle Version aktualisiert wurde, so muss vor der Installation von WebOffice FTS-Index die Systemvariable JAVA_HOME entsprechend angepasst werden (der Pfad zum Installationsverzeichnis von Java muss auf den Pfad der aktuellen Version geändert werden). Siehe dazu Abschnitt Systemvariable JAVA_HOME setzen im Kapitel Installation von WebOffice FTS-Index.

Hinweis: Nach der erfolgreichen Installation müssen alle FTS-Subindizes der Suchlayer in der WebOffice Administrationsseite (Reiter Volltextsuche) neu berechnet werden.

 

Aktualisierung der Server Object Extension und des WebOffice System Verzeichnisses

Aktualisieren Sie die ArcGIS Server Object Extension for WebOffice wie folgt:

1) Wählen Sie im ArcGIS Server Manager unter Site/Erweiterungen die SynerGIS Server Object Extension (SOE) und bearbeiten Sie diese, indem Sie die aktuelle SOE-Datei (syn_soe_ao_gateway.soe Datei im Pfad WebOffice10.7-DVD\Software\ArcGIS for Server Object Extension) von der DVD hochladen.

Hinweis: Beachten Sie in diesem Schritt, die SOE-Datei nur zu bearbeiten und nicht zu deinstallieren, da bei einer Neuinstallation die Eigenschaften der SynerGIS Server Object Extension wieder erneut konfiguriert werden müssen.

 

Aktualisieren der Server Object Extension (SOE) im ArcGIS Server Manager

Aktualisieren der Server Object Extension (SOE) im ArcGIS Server Manager

 

Hinweis: Nach dem Austauschen der SOE-Datei sind das SynOutputService sowie alle anderen Services mit aktivierter Server Object Extension gestoppt. Diese Services müssen gestoppt bleiben, weil sonst der nächste Schritt nicht ausgeführt werden kann.

 

2) Ersetzen Sie die SynerGIS-Dateien unter C:\arcgisserver\directories\WebOfficeSystem mit den Dateien aus dem Verzeichnis WebOffice10.7-DVD\Software\WebOffice directories\WebOfficeSystem.

 

SynerGIS-Dateien im WebOfficeSystem Verzeichnis aktualisieren

SynerGIS-Dateien im WebOfficeSystem Verzeichnis aktualisieren

 

 

3) Starten Sie danach das SynOutputService wieder neu. Wenn Sie die SOE-Datei auch auf anderen Diensten aktiviert haben, müssen Sie auch diese Dienste wieder neu starten.

 

SynOutputService im ArcGIS Server Manager starten

SynOutputService im ArcGIS Server Manager starten

 

Installation der WebOffice Applikation

1) WICHTIG: Sichern Sie die bestehenden WebOffice Anwendungen aus dem Verzeichnis C:\Tomcat\webapps\<WebOffice application> und kopieren diese an einen sicheren Ort.

Hinweis: Bei einem Major Release Upgrade muss die gesamte WebOffice Applikation ausgetauscht werden.

2) Stoppen Sie Apache Tomcat (über Start/Programme/Verwaltung/Dienste). Siehe dazu Kapitel Apache Tomcat Wartung.

3) Löschen Sie das Apache Tomcat Arbeitsverzeichnis (C:\Tomcat\work\Catalina\localhost\<WebOffice Anwendung>).

4) Entfernen Sie die bestehenden WebOffice Anwendungen (vorher Backup machen!) aus dem Verzeichnis C:\Tomcat\webapps\<WebOffice application>.

5) Kopieren Sie die gezippte Datei der neuen WebOffice 10.7 Anwendung aus WebOffice10.7-DVD\Software\WebOffice Web Application\unpackaged in das WebOffice Anwendungsverzeichnis (z.B. C:\Tomcat\webapps\<WebOffice application>) und entpacken Sie die neue WebOffice 10.7 Applikation an dieser Stelle.

Hinweis: Die folgenden Schritte 6 und 7 können Sie über ein Skript halb-automatisiert ausführen lassen. Nähere Hinweise finden Sie unter Kundenspezifische Dateien Exportieren.

6) Kopieren Sie die gesicherten Anwendungs- und Projektkonfigurationen aus dem Backup in die neue WebOffice 10.7 Anwendung:

oProjektkonfigurationen: \WEB-INF\classes\configuration\projects

oAnwendungskonfiguration: \WEB-INF\classes\configuration

7) Kopieren Sie die folgenden Dateien vom gesicherten WebOffice Verzeichnis in die neue WebOffice 10.7 Anwendung (z.B. C:\Tomcat\webapps\WebOffice)

oClient-spezifische Dateien aus dem Verzeichnis \client_workspace\JSXAPPS\weboffice\jss

olanguage_weboffice_user.xml

osynergis_weboffice_user.xml

osplashscreen.txt

oAnwendungsspezifische Dateien aus dem Verzeichnis \client_workspace\basicresources\ (Applikationsspezifische Anpassungen - geänderte Loginseite, Projektauswahlseite)

osynergis_user.css

osynergis_modern_user.css

osynergis_mobile_user.css

oDateien aus dem Verzeichnis \pub

ocustom pages

ocustom tools

oimages

ostyles

oDateien aus dem Verzeichnis \WEB-INF

oweb_user.xml

oDateien aus dem Verzeichnis \WEB-INF\work

ogeo_bookmarks

omultilang_legend

oprofiles

ostate

ostatistics (z.B. WebOffice.csv)

ouser queries

oDateien aus dem Verzeichnis \WEB-INF\classes\configuration\license\

oadmin.properties (SynAdmin Passwort)

oWebOffice map widget spezifische Dateien aus dem Verzeichnis \client_mapwidget\Styles\

oSynServiceClientStyles_user.css

oWebOffice core Client spezifische Dateien aus den Verzeichnissen \client_core\jss sowie \client_corejs\jss

olanguage_weboffice_user.xml 

osynergis_weboffice_user.xml

oWebOffice core Client spezifische Dateien aus dem Verzeichnis \pub\client_core\styles sowie \client_corejs\styles

oweboffice_users.css

oWebOffice flex Client spezifische Dateien aus dem Verzeichnis \client_flexjs\jss

olanguage_weboffice_user.xml 

osynergis_weboffice_user.xml

oWebOffice flex Client spezifische Dateien aus dem Verzeichnis \pub\client_flexjs\skins\user

ocolor.jsp

ostyles.css 

ostyles_rtl.css

oKopieren Sie zusätzliche Anpassungen wie Ordner in "/pub" oder eigene WebOffice flex-Skins unter /pub/client_flexjs/skins.

 

8) Starten Sie Apache Tomcat wieder (über Start/Programme/Verwaltung/Dienste)

9) In der Anwendungskonfiguration im WebOffice author wieder die korrekten Konfigurationen setzen.

Hinweis: Um keine Probleme zu erhalten, bitte die Datei application_config.xml aus dem originalen Build der neuen WebOffice 10.7 Applikation benutzen.

10) Abschließend müssen alle Projektkonfigurationen in WebOffice author standalone mit Hilfe von Alle Projekte überprüfen auf Korrektheit validiert werden. Falls ein oder mehrere Projekte ungültig sind, dann können die Projektkonfiguration mit Hilfe des Button Projekte reparieren repariert werden.

Funktion "Alle Projekte prüfen" im WebOffice author standalone

Funktion "Alle Projekte prüfen" im WebOffice author standalone

 

Hinweise: 

Es wird empfohlen nach dem Update den Browsercache zu leeren.

Bei Verwendung der JavaScript Clients WebOffice core Client und WebOffice flex Client kann es bei Verwendung eines Reverse Proxy zu Problemen in der Kartenbilddarstellung kommen, wenn im Code am Ende der Zeilen ProxyPass und ProxyPassReverse ein Forward Slash "/" gesetzt ist. In diesem Fall entfernen Sie bitte den Slash am Ende der Zeilen. Für mehr Details siehe Kapitel Apache Reverse Proxy.

Falls Sie Probleme während oder nach dem WebOffice Update haben, kontaktieren Sie bitte das WebOffice Support Team.

Ist neben WebOffice 10.7 SP1 ebenfalls GeoOffice installiert, so muss darauf geachtet werden, dass veraltete GeoOffice Module geupdated bzw. falls nicht mehr benötigt deinstalliert werden. Anderenfalls kann es zu Problemen im Betrieb mit WebOffice 10.7 SP1 kommen.