Navigation:  Installation & Allgemeine Informationen > Installation & Konfiguration > WebOffice FTS-Index (Applikationsserver) >

Installation von WebOffice FTS-Index

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Diese Anleitung beschreibt die Einrichtung einer einzelnen WebOffice FTS-Index Instanz am WebServer. Um diese Funktion nutzen zu können, sind eine Reihe von Konfigurationsschritten notwendig.

 

Installation von Solr Server (WebOffice FTS-Index):

Das Setup (WebOffice_FTS-Index_Setup.msi) ist auf der WebOffice10.7-DVD unter WebOffice10.7-DVD\Software\WebOffice FTS-Index\German verfügbar.

 

Starten Sie nun das Installations-Setup WebOffice_FTS-Index_Setup.msi.

Setup-Assistent von SynerGIS WebOffice FTS-Index

Setup-Assistent von SynerGIS WebOffice FTS-Index

 

Die vorgeschlagenen Werte für das Installationsverzeichnis (Standartwert: C:\Program Files (x86)\SynerGIS\WebOffice_FTS-Index) und den Port (Standardwert: 8983) können, falls gewünscht, angepasst werden.

 

wo_fts_application_standalone_install2

 

 

Optional: Systemvariable JAVA_HOME setzen

Falls beim nächsten Installationsschritt die Meldung erscheint, dass die Systemvariable JAVA_HOME gesetzt sein muss, dann ist wie folgt vorzugehen:

Hinweis: Für die Installation von WebOffice FTS-Index muss die Systemvariable JAVA_HOME am Webserver korrekt gesetzt sein.

Installation von WebOffice FTS-Index misslingt wegen fehlendem JAVA_HOME

Installation von WebOffice FTS-Index misslingt wegen fehlendem JAVA_HOME

Schritte in Windows 10:

1.Systemsteuerung

2.System

3.Erweiterte Systemeinstellungen

4.Öffnen von "Umgebungsvariablen"

5.Abschnitt "Systemvariablen" unten

6.Neue Systemvariable JAVA_HOME hinzufügen und auf Java JDK Installationspfad verweisen

Eintragen der Systemvariable JAVA_HOME

Eintragen der Systemvariable JAVA_HOME

 

Hinweis: Falls Sie die Installation über die Windows Eingabeaufforderung (CMD) erfolgt, dann muss nach Starten des Installationssetup die Windows Eingabeaufforderung (CMD) im Hintergrund geschlossen werden. Ansonsten kommt während der Installation erneut die Meldung wegen der fehlenden Systemvariable, weil die Windows Eingabeaufforderung (CMD) nicht die Systemvariable erkennen kann.

Wichtiger Hinweis: 

Nach einem Update von Java muss die Systemvariable JAVA_HOME entsprechend angepasst werden (der Pfad zum Installationsverzeichnis von Java muss geändert werden). Nach der Anpassung der Systemvariable ist ein Neustart vom Windows Dienst SynerGIS WebOffice FTS-Index (Port 8983) notwendig. Bitte danach den Browsercache leeren.

Nach dem Eintragen der neuen Systemvariable JAVA_HOME kann das Installations-Setup erneut gestartet und erfolgreich abgeschlossen werden.

Danach ist die Installation von WebOffice FTS-Index abgeschlossen.

Installation erfolgreich abgeschlossen

Installation erfolgreich abgeschlossen

 

Es wird dabei der Windows Dienst SynerGIS WebOffice FTS-Index (Port 8983) installiert und automatisch gestartet.

Windows Dienst "SynerGIS WebOffice FTS-Index"

Windows Dienst "SynerGIS WebOffice FTS-Index"

 

 

Installation von Solr Server (WebOffice FTS-Index) überprüfen:

Über das Web-Interface (z.B. http://localhost:8983/solr/) kann im Browser verifiziert werden, dass WebOffice FTS-Index korrekt läuft.

Nach einer Standard-Installation von WebOffice FTS-Index ist Basic Authentication aktiviert.

Benutzername: weboffice                Passwort: weboffice4ever

Hinweis: Benutzername und Passwort für die Basic Authentication können nachträglich geändert werden. Zusätzliche Informationen zu dieser Thematik sind im Kapitel Konfiguration von WebOffice FTS-Index zu finden.

Web-Admin Interface von Solr

Web-Admin Interface von Solr

 

Hinweis: Aufgrund der Standard-Sicherheitseinstellungen von FTS-Index kann grundsätzlich nur vom localhost her auf Solr zugegriffen werden. Ein Verbindungsversuch von einem anderen Host wird mit dem HTTP-Error 403 („Forbidden“) abgebrochen. Zusätzliche Informationen zu dieser Thematik sind im Kapitel Konfiguration von WebOffice FTS-Index zu finden.

 

 

Konfiguration von WebOffice FTS-Index in WebOffice 10.7 SP1:

Im ersten Schritt muss die URL zum WebOffice FTS-Index noch in der WebOffice 10.7 SP1 Anwendungskonfiguration mitsamt den Benutzeranmeldeinformationen eingegeben werden.

Hinweis: Siehe Kapitel Volltextsuche zur Konfiguration von WebOffice FTS-Index in der WebOffice author Anwendungskonfiguration.

URL von FTS-Index: http://localhost:8983/FTS-Index/#/WebOffice

 

Tragen Sie die Adresse des Suchindex sowie Benutzername und Passwort (Nach Standard-Installation Benutzername: weboffice und Passwort: weboffice4ever) im Knoten Volltextsuche in der Anwendungskonfiguration ein.

Konfiguration der Volltextsuche in der WebOffice Anwendungskonfiguration

Konfiguration der Volltextsuche in der WebOffice Anwendungskonfiguration

 

Hinweis: Falls in der Anwendungskonfiguration ein Proxy-Server für HTTP-Anfragen konfiguriert ist, muss der localhost als Ausnahme definiert werden.

 

Danach muss gespeichert und die gesamte Anwendung neu geladen werden.

Wechseln Sie in die WebOffice Administrationsseite. Wenn die Installation und Konfiguration korrekt durchgeführt wurde, sollte ein neuer Reiter Volltextsuche zu sehen sein.

Öffnen Sie diesen Reiter und kontrollieren Sie, ob die Server URL zu WebOffice FTS-Index und die Versionsnummer korrekt ausgelesen werden.

WebOffice Administrationsseite - Reiter Volltextsuche

WebOffice Administrationsseite - Reiter Volltextsuche

 

Zur Verwendung der Volltextsuche in einem WebOffice 10.7 SP1 Projekt muss die Volltextsuche in der WebOffice 10.7 SP1 Projektkonfiguration aktiviert und auf den entsprechenden Suchlayern konfiguriert werden.

Hinweis: Siehe Kapitel Volltextsuche zur Aktivierung der Volltextsuche in der Projektkonfiguration in WebOffice author.

Hinweis: In der Kategorie Suchen/Abfragen auf Layer in WebOffice author muss auf Ebene Suche/Abfrage die Indexierung für die globale Volltextsuche auf den gewünschten Suchlayer aktiviert sein.

 

Nachdem die Projektkonfiguration gespeichert wurde, muss als letzter Schritt der FTS-Subindex des Suchlayers in SynAdmin erstellt werden.

Hinweis: Siehe Kapitel Volltextsuche zur Berechnung der FTS-Subindizes in der WebOffice Administrationsseite.

 

Nach Abschluss dieser Schritte ist die Verwendung der Volltextsuche in WebOffice möglich.

Hinweis: Siehe Kapitel Probleme im Zusammenhang mit Volltextsuche, wenn Probleme mit der Volltextsuche auftreten sollten.