Navigation:  Systemvoraussetzungen > Serverseitige Voraussetzungen > Zwischenanwendung des Applikations-Servers (Servlet Engine) >

Java

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Java wird für den Web-Server benötigt, auf dem die Web-Anwendung WebOffice 10.7 SP1 läuft. WebOffice 10.7 SP1 ist zertifiziert für Java Development Kit 11 (64bit). VertiGIS empfiehlt hierbei die Verwendung von Java OpenJDK.

 

Wichtiger Hinweis zur aktuellen Version von Java:

VertiGIS empfiehlt seit WebOffice 10.6 R2 SP1 die Verwendung von Java JDK 11, welches weiterhin in der kommerziellen Nutzung kostenfrei bleibt und ein Long Term Support (LTS) Release ist.

WebOffice 10.7 SP1 unterstützt das frei verfügbare OpenJDK 11. OpenJDK 11 ist die Open-Source-Referenzimplementierung der Version 11 der Java SE 11 Plattform.

Die Verwendung von Java JDK 8 wird von VertiGIS nicht mehr empfohlen, da es eine Umstellung im Langzeit-Support (LTS) von Java gegeben hat, welche auch Auswirkungen in WebOffice hat. Aktuell gibt es für Oracle JDK 8 keine kostenfreien Updates für die kommerzielle Nutzung. Beim Einsatz für Produktivsystemen ist dies nicht zu empfehlen, da möglicherweise auftretende Sicherheitslücken nicht mehr durch kostenfreie Security-Updates behoben werden können. 

Ältere Versionen von WebOffice (10.6 R2, 10.6, 10.5, etc.) sind NICHT kompatibel mit Java JDK 11!

Hinweis: Falls das automatische WebOffice Setup zur Installation von WebOffice 10.7 SP1 verwendet wird, ist Java Development Kit 11 (64bit) im Setup nicht inkludiert und ist daher manuell zu installieren.

 

Beziehen Sie die aktuelle Java 11 OpenJDK Version über GitHub oder laden Sie die MSI-Datei über diesen Link direkt runter: https://github.com/ojdkbuild/ojdkbuild/releases/download/java-11-openjdk-11.0.6.10-1/java-11-openjdk-11.0.6.10-1.windows.ojdkbuild.x86_64.msi

 

Download der aktuellen Version von Java 11 OpenJDK von GitHub

Download der aktuellen Version von Java 11 OpenJDK von GitHub

 

Hinweise: 

Aktuelle Releaseinformationen zu Java OpenJDK können Sie auf der GitHub Website entnehmen.

Achten Sie darauf die Windows 64bit Version herunterzuladen.

Falls eine höhere Java JDK Version als von VertiGIS zertifiziert installiert werden soll, bitte im Vorhinein das entsprechende WebOffice Support Team kontaktieren.

 

Nach dem Download müssen Sie die MSI-Datei am Web-Server ausführen und das Setup durchgehen.

Bei einem Update von Java JDK kann die bereits installierte (alte) Version mit der MSI-Setupdatei der vorherigen Java JDK Version im ersten Schritt deinstalliert werden. Dazu muss die MSI-Datei ausgeführt werden und im entsprechenden Setup-Schritt muss die Option Remove ausgewählt werden. Alternativ kann die OpenJDK Version auch via Windows 10 Apps & Features deinstalliert werden.

Hinweis: Unter Umständen ist ein Neustart des Rechners notwendig, um die Deinstallation abzuschließen. Eine entsprechende Hinweismeldung wird Sie darauf hinweisen.

 

Starten des Setup Wizards zur Deinstallation

Starten des Setup Wizards zur Deinstallation

 

Alternativ Deinstallation der alten Java Version via "Apps & Features"

Alternativ Deinstallation der alten Java Version via "Apps & Features"

 

Fahren Sie sonst mit der Installation der aktuellen Version von OpenJDK fort.

Starten des Installationssetups

Starten des Installationssetups

 

VertiGIS empfiehlt als Installationspfad das lokale Verzeichnis C:\Program Files\Java\<Java-JDK> zu wählen; es kann jedoch auch ein beliebig anderes Laufwerkpfad gewählt werden.

 

Auswahl der Installationskomponenten und Anpassung des Installationspfades

Auswahl der Installationskomponenten und Anpassung des Installationspfades

 

Optional kann bei diesem Schritt auch die Systemvariable JAVA_HOME gesetzt werden, die bei der Installation von WebOffice FTS-Index benötigt wird.

Wichtiger Hinweis bei Verwendung von WebOffice FTS-Index (ab Version Solr 7.x): Nach einem Update von Java wird die Systemvariable JAVA_HOME entsprechend angepasst (der Pfad zum Installationsverzeichnis von Java wird bei einem Update geändert). Nach der Anpassung der Systemvariable ist ein Neustart vom Windows Dienst SynerGIS WebOffice FTS-Index (Port 8983) notwendig.

Für mehr Informationen siehe Kapitel Installation von WebOffice FTS-Index.

 

Setzen der System-Umgebungsvariable JAVA_HOME

Setzen der System-Umgebungsvariable JAVA_HOME

 

Überprüfen der Systemumgebungsvariable JAVA_HOME

Überprüfen der Systemumgebungsvariable JAVA_HOME

 

 

Setup Wizard abgeschlossen

Setup Wizard abgeschlossen

 

 

Wenn im nächsten Schritt Apache Tomcat installiert wird, muss auf das zuvor installierte Java JDK Verzeichnis verlinkt werden. Weitere Informationen zur Installation von Apache Tomcat siehe Kapitel Apache Tomcat Installation.

 

Falls es sich um ein Update von Java OpenJDK handelt, so muss im Nachhinein in den Einstellungen von Apache Tomcat (Reiter "Java") die Verlinkung zum JDK Verzeichnis angepasst werden. Im Anschluss muss der Dienst Apache Tomcat neu gestartet werden.

Anpassen des Java JDK Pfades in den Einstellungen von Tomcat

Anpassen des Java JDK Pfades in den Einstellungen von Tomcat