Benutzerverwaltung

Das WebOffice usermanagement wurde so konzipiert, dass schon bestehende Authentifizierungssysteme genutzt werden können. Dies wird erreicht, indem man das WebOffice usermanagement Ihren speziellen Bedürfnissen entsprechend konfiguriert. Die Nutzung schon bestehender Authentifizierungssysteme ist wichtig, um Redundanzen zu vermeiden, und unerlässlich, will man eine zentrale Zugriffskontrolle für mehrere Anwendungen in einem Firmennetzwerk realisieren.

icon_comment

Das WebOffice usermanagement ist ein zusätzliches Modul von WebOffice 10.9 R3. In den nachfolgenden Kapiteln werden die Konfigurationsmöglichkeiten hinsichtlich der korrekten Anbindung zwischen WebOffice usermanagement und WebOffice 10.9 R3 erläutert.

icon_cross-reference

Für Informationen zur Installation von WebOffice usermanagement siehe Kapitel WebOffice Benutzerverwaltung (Anwendungsserver).

Allgemeine Informationen zu WebOffice usermanagement und der Konfiguration im UserManagement Admin Web finden Sie im Kapitel WebOffice usermanagement und dessen Unterkapiteln.

 

In den nachfolgenden Kapiteln findet man die unterschiedlichen unterstützten Authentifizierungssysteme.

Konfiguration der Benutzerverwaltung

Konfiguration der Benutzerverwaltung

 

Eigenschaft

Beschreibung

UserManagement verwenden?

Schaltet die Verwendung von konfigurierten WebOffice usermanagement ein (true) oder aus (false).

icon_comment

Wenn die Anwendungskonfiguration geändert wird, dann muss die Anwendung neu geladen werden (entweder mit der Schaltfläche Anwendung neu laden im WebOffice author standalone oder über den Reiter Anwendung im SynAdmin) um diese Änderungen zu übernehmen.

Anzeige des User Namen

Bei Verwendung der Option Username wird nur der Benutzername des angemeldeten Benutzers angezeigt.

Bei Verwendung von Option Username (Login) wird zusätzlich zum Benutzernamen auch das User-Login in Klammern angezeigt.

Anzeige Rollenbeschreibung?

true
Bezeichnung aus Feld Beschreibung in Benutzerverwaltungsdatenbank wird angezeigt.

false
Technische Bezeichnung (aus dem Feld Name) wird angezeigt.

icon_cross-reference

Siehe Kapitel Gruppen zur Konfiguration in UserManagement Admin Web.

Rechte und Restriction der Rollen aggregieren?

Wenn false, soll bei Mitgliedschaft eines Benutzers in mehreren Gruppen IMMER die Rollenauswahl erfolgen.

Anhand der Rollenauswahl wird definiert welche Rechte und Restrictions angewandt werden. Es werden exakt die definierten Rechte und Restrictions der gewählten Rolle angewandt – somit erfolgt keine Aggregation.

icon_cross-reference

Weitere Hinweise zur Rollenauswahl beim Projektstart finden Sie unter Keine Rollenauswahl beim Projektstart für Benutzer in mehreren Gruppen.

Bei baldigem Ablauf der Gültigkeit warnen?

Falls das Attribut mit Ja definiert ist, wird eine Warnung im Client ausgegeben, sobald der Wert im unten stehenden Feld Ablaufzeit für Warnung des Benutzers unterschritten wird.

Beispiel: Warnung erscheint zum Beispiel 14 Tage vor Deaktivierung des Benutzers.

Ablaufzeit für Warnung des Benutzers

Gibt die Zeit in Tagen an für die Warnung des Benutzers, bis das Kennwort abläuft und das Benutzerkonto deaktiviert wird.

icon_comment

Es wird im WebOffice core Client eine benutzerspezifische Warnung im oberen Bereich des Kartenfensters angezeigt.

Kontakt Mail-Adresse

Die konfigurierte E-Mail-Adresse wird dazu verwendet um den Benutzer hinsichtlich Ablauf der Gültigkeit des Kennworts zu informieren.

icon_comment

Die E-Mail wird versendet wenn der Wert im Feld für Warnung des Benutzers unterschritten wird.

Konfiguration der Benutzerverwaltung

 

Wenn Sie WebOffice usermanagement verwenden, um den Zugriff auf Ressourcen in einem WebOffice 10.9 R3 Projekt einzuschränken, bspw. den Zugriff auf Kartendienste, den Zugriff auf Layer oder bestimmte Werkzeuge einschränken wollen, etc. dann müssen zumindest diese Optionen konfiguriert werden:

DB-Verbindungsinformation für Lesezugriff (verpflichtend)

Editierkonfiguration für Benutzerverwaltung (verpflichtend, wenn das WebOffice 10.9 R3 Projekt die Editierfunktionalität beinhaltet)

DB-Verbindungsinformation für Schreibzugriff (verpflichtend, wenn das Werkzeug Passwort ändern im WebOffice 10.9 R3 Projekt enthalten sein soll)

 

Wenn Sie eines der bestehenden Authentifizierungssysteme verwenden wollen, dann wählen Sie einen aus der Liste der Authentifizierungstypen aus:

Authentifizierungstyp Benutzerverwaltungsdatenbank

Authentifizierungstyp LDAP

Authentifizierungstyp NTLM

Authentifizierungstyp SSO

Authentifizierungstyp HTTP

Authentifizierungstyp BASIC

Authentifizierungstyp DIGEST

Authentifizierungstyp Portalverbundprotokoll

Authentifizierungstyp OAuth2

 

Ⓒ Copyright 2023 by VertiGIS GmbH