Kommentare ausblenden
Kommentare ausblenden

Kommentare (0)

Dieses Kapitel befasst sich mit der Installation und Konfiguration der VertiGIS Printing Tools. Diese Konfiguration ist eine optionale Möglichkeit für das Drucken in WebOffice 10.9 SP1 zu den bereits bekannten WebOffice extensions.

 

icon_comment

In einem WebOffice 10.9 SP1 Projekt können jeweils das WebOffice 10.9 SP1 Drucken mit WebOffice extensions sowie die VertiGIS Printing konfiguriert und verwendet werden.

 

Diese Web Tool (ältere Bezeichnung "GeoProcessing") basierende Druckfunktionalität beinhaltet folgende Verbesserungen bzw. Erweiterungen gegenüber dem Drucken mit den WebOffice extensions:

Generierung der Ausdrucke über ein Web Tool, welches über die ArcGIS Server REST Schnittstelle im WebOffice Projekt referenziert wird. Durch die 64bit-Architektur von ArcGIS Enterprise entfallen die bekannten Speicherlimitierungen von 32bit-Prozessen (WebOffice extensions)
Probleme mit der Darstellung von Transparenzen (bei Selektionsgrafiken, etc.) entfallen ebenfalls
Das Drucken von ArcGIS Feature Services und Vector Tiles ist nun möglich
Vektorisierte Inhalte bieten auch bei einer Bildschirmqualität von 96dpi eine gute Qualität
Bei der Generierung der Ausdrucke wird in der Regel eine verbesserte Performance erzielt
Durch die Einbindung über ein Web Tool ist die Funktionalität „Esri platform-aligned“
Unabhängige Installation von den eingesetzten ArcGIS Versionen

 

icon_cross-reference

Beachten Sie die Hinweise und Voraussetzungen vor einer Installation im Kapitel Installation mit Setup bzw. Manuelle Einrichtung (alternativ).

Fahren Sie im Kapitel Migration von bestehenden Layouttemplates nach ArcGIS Pro fort, wenn Sie bereits bestehende Druckvorlagen weiter verwenden wollen.

Fahren Sie im Kapitel Konfiguration als Werkzeug in WebOffice fort, um die Funktion in einem WebOffice Projekt nutzen zu können.

Mehr Details zur Konfiguration der Druckvorlagen siehe das Handbuch zum Thema Printing Layout Designer.

Für weitere Information kontaktieren Sie bitte Ihr entsprechendes WebOffice Support Team.

 

Bekannte Limitierungen

Aktuell noch nicht implementierte bekannte Druckfunktionen (Stand: November 2021):

Dynamische Legende (siehe Dynamische Legende)

Druckvorlagen-Kategorien (siehe Liste von Druckvorlagen-Kategorien)

Anzeige von Layoutattributtabellen am Ausdruck

 

icon_comment

Weitere noch nicht umgesetzte Implementierungen werden in kommenden Sammelpatches und Versionen sukzessive nachgereicht.

Verwenden Sie in Zusammenhang mit VertiGIS Printing Tools immer die aktuellste Version inklusive aller Sammelpatches von WebOffice 10.9 SP1.

Mit den VertiGIS Printing Tools basierend auf ArcGIS GP Service Technologie empfiehlt VertiGIS die Verwendung von ArcGIS Server Feature Services anstatt von ArcGIS Server Map Services. Bei Feature Services erhält man am Ausdruck im PDF wieder eine vektorisierte (und nicht mehr gerasterte) Darstellung des Karteninhalts sowie gleichzeitig eine bessere Druckqualität.  Eine Visualisierung von Feature Services in WebOffice ist seit Version WebOffice 10.7 möglich.

Wenn der Map Service gecacht wird, könnte der PrintingTools-Service eine Auflösung verwenden, die für große Formate oder eine hohe Druckqualität viel zu niedrig ist (beispielsweise 96 dpi). Sollte der Wunsch bestehen einen Kartenexport mit einer wesentlich höheren Auflösung zu generieren, so ist die Empfehlung hier auf Dynamische Layer oder generell auf ArcGIS Pro basierte Dienste zurückzugreifen. Nähere Details dazu unter: https://enterprise.arcgis.com/de/server/latest/publish-services/windows/printing-in-web-applications.htm

 

 

Fahren Sie mit der Installation von VertiGIS Printing im Kapitel Installation mit Setup fort.

 

Kommentare (0)

Ⓒ Copyright 2022 by VertiGIS GmbH