Navigation:  Problemanalyse und -behandlung > Probleme im Zusammenhang mit Volltextsuche >

Problemmeldungen

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Dieses Kapitel beschreibt Fehlermeldungen in Zusammenhang mit WebOffice FTS-Index, welche in Bereich Volltextsuche auf der WebOffice Administrationsseite (SynAdmin) angezeigt werden.

 

 

1) Problem wegen "OutOfMemoryError"

Der Fehler wird in WebOffice gelogged, weil in WebOffice FTS-Index (d.h. Solr) ein Problem aufgetreten ist und der Request dadurch nicht korrekt verarbeitet werden konnte.

trouble_FTS_synadmin

 

Im Solr-Log (..\WebOffice FTS-Index\server\logs\solr.log) findet man die Ursache des Problems:

 2018-05-30 11:30:11.462 ERROR (qtp1911006827-317) [   x:OOE] o.a.s.h.RequestHandlerBase org.apache.lucene.store.AlreadyClosedException: this IndexWriter is closed

                                                             Caused by: java.lang.OutOfMemoryError: Java heap space

 

Die aktuellen Memory-Einstellungen können im Solr Web-Admin eingesehen werden ("Dashboard" -> Eintrag in Liste ganz unten):

    -Xms<xxx>m ==> initial size of the JVM’s memory heap: xxx MB

    -Xmx<xxx>m ==> maximum size of the JVM’s memory heap: xxx MB

 

Aktuelle Memory-Einstellungen in Solr Web-Admin

Aktuelle Memory-Einstellungen in Solr Web-Admin

 

Diese Parameter können in der Datei "..\WebOffice FTS-Index\bin\solr.in.cmd" gesetzt werden:

REM Increase Java Min/Max Heap as needed to support your indexing / query needs

set SOLR_JAVA_MEM=-Xms512m -Xmx1012m

 

Anpassen der Werte für Heap Memory Settings

Anpassen der Werte für Heap Memory Settings

 

Als Standard-Werte sind für den Memory Heap ein Minimum von 512 MB und ein Maximum von 1024 MB (d.h. 1 GB) gesetzt.

Hinweis: Geänderte Werte werden aktiv durch das Neustarten des Windowsdienst VertiGIS WebOffice FTS-Index.

 

 

2) Problem wegen Proxy Einstellung

Beim Upgrade von WebOffice FTS-Index kommt die Verbindung zu WebOffice FTS-Index nicht mehr zustande.

Error: No connection to the FTS-Index '%1'. Please check the configured FTS-Index address, the proxy settings and the proxy exceptions in the WebOffice application config.

 

Die Ursache ist ein vorhandener Proxy, der nun schlagend wurde, da der standalone WebOffice FTS-Index auf einem anderen Port (8983) läuft als Tomcat.

Durch das Definieren von der Ausnahme "localhost:8983" bei den Proxy-Einstellungen in der Anwendungs-Konfiguration kann das Problem behoben werden.

Hinweis: Siehe Kapitel Proxy-Server für HTTP Abfragen für Informationen zur Konfiguration einer Proxy-Ausnahme.