Navigation:  WebOffice author standalone > Menü Projekt editieren > Kategorie Core > Bereichsschieberegler > Liste von Bereichsschieberegler > Bereichsschieberegler >

Liste von Layern

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Hier werden alle Layer eines ArcGIS Server MapService konfiguriert, die durch den Bereichsschieberegler beeinflusst werden.

 

Konfiguration einer Liste von Layern

Konfiguration einer Liste von Layern

 

 

Eigenschaft

Beschreibung

Layer

Auswahl eines entsprechenden Layers anhand der Layer-ID, mit der eine eindeutige Zuordnung zu einem bestimmten Layer des Kartendienstes vorgenommen wird.

Feld

Legt das Feld des Layers fest, über das die Wertefilterung geschehen soll.

Versatzwert

Angabe eines positiven oder negativen Wertes, der für den Filter auf diesen Layer miteinbezogen wird. Damit kann ein fixer Versatz zwischen den Werten verschiedener Layer behoben werden, wenn beispielsweise ein Layer Daten in 'Meter über Meer' enthält und ein anderer eine 'Höhe über Boden'.

Hinweis: Bei Datumswerten muss der Versatz in Millisekunden angegeben werden, wie beispielsweise '-3600000' zum Verringern um eine Stunde.

Eigenschaften von Layern

 

 

Hinweis: Wenn die Log-Kategorie CONFIG auf das Level DEBUG gesetzt wird, erscheint im Log eine präzise Auflistung aller definierten Bereichsschieberegler sowie der betroffenen Layer. Dies ist sehr hilfreich um Probleme oder Inkonsistenzen in der Konfiguration zu entdecken oder zu analysieren.

Hinweis: Falls für die Konfiguration der 'Werteliste' entweder der Typ 'Wertebereich von numerischen Werten' oder 'Wertebereich von Zeitwerten' verwendet wird, können keine CodedValues bzw. Lookups berücksicht werden, die auf einem ArcGIS Layer oder über die WebOffice Konfiguration definiert wurden. Bitte alternativ 'Werteliste manuell konfiguriert' verwenden.

Hinweis: Falls mehr als ein Layer ankonfiguriert wird, müssen die verschiedenen ankonfigurierten Layer untereinander bezüglich Datentyp und CodedValues kompatibel sein um verwendet werden zu können.

Das Feld des ersten (obersten) konfigurierten Layer gibt den verwendeten Datentyp vor: (NUMBER_FIXED, NUMBER_FLOATING, DATE oder STRING). Layer welche damit nicht kompatibel sind können nicht verwendet werden.

Das Feld des ersten (obersten) konfigurierten Layer gibt vor ob und welche CodedValues angewendet werden. Falls auf den anderen Layern davon abweichende CodedValues definiert sind, werden trotzdem die CodedValues des ersten Layers verwendet.

Hinweis: Bitte die entsprechenden Warnungen beim Projektstart beachten!