Navigation:  WebOffice author standalone > Menü Projekt editieren > Kategorie Karten > Kartenelemente >

ArcGIS Server Ausgabe-Service

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Bei dem ArcGIS Server Ausgabe-Service handelt es sich um den zentralen Ausgabedienst, welcher für verschiedenste Operationen in WebOffice 10.8 SP2, wie zum Beispiel Druck- und ePaper Ausgaben, extract server oder Umprojizierung von Rasterdaten, etc., verwendet wird. Das zentrale Ausgabe-Service kann für spezifische Aufgaben durch lokale Konfiguration z.B. am Druckwerkzeug oder an Kartendiensten deren Rasterdaten umprojiziert werden müssen, ersetzt werden.

Hinweis: Am Ausgabe-Service muss eine aktivierte WebOffice Server Object Extension konfiguriert sein. Nähere Details finden Sie im Kapitel SOE in einem Kartendienst aktivieren.

 

ArcGIS Server Ausgabe-Service Konfiguration

ArcGIS Server Ausgabe-Service Konfiguration

 

Eigenschaft

Beschreibung

Server

Gibt die URL des ArcGIS Server Ausgabe-Services an.
Beispiel:

Hinweis: Üblicherweise wird das Ausgabe-Service schon bei der Projekterstellung mit Hilfe des Assistenten angelegt. Nähere Information finden Sie in Kapitel Neues Projekt anlegen.

Hinweis: Falls die Karten-Services über einen ArcGIS ArcGIS Web Adaptor eingebunden sind, sollte der SynOutputService ebenfalls über diese URL eingebunden werden (z.B. https://<server>/<webadapter-name>/rest/services/SynOutputService/MapServer), damit eine hochwertige Druckqualität gewährleistet wird.

Kartendienst-Name (Anzeige)

Gibt den in der Benutzeroberfläche verwendeten Namen des Kartendienstes an.

Metadaten URL

Ermöglicht die Hinterlegung einer Referenz auf ein Metadatendokument (htm, html, pdf, jpg, etc.) in Form einer URL. Das Metadatendokument muss über HTTP abrufbar sein.

Hinweis: Alternativ kann bei Anbindung an einen Katalogdienst (CSW 2.0) hier die eindeutige Kennung (UUID) des Metadatendokuments angegeben werden. Dazu muss in der Metadatenanzeige die Adresse der SOAP-Schnittstelle des Katalogdienstes konfiguriert werden.

Metadaten-Kurzbeschreibung

Ermöglicht die Hinterlegung einer Kurzbeschreibung des Metadateninhalts.

Hinweis: Zeilenumbrüche erreichen Sie durch Verwendung von "\n".

Copyright

Dienstbezogene Copyright Information, die nur am Ausdruck/Plot abgebildet wird.

Hinweis:  Die dienstbezogene Copyright Information wird nur angezeigt, wenn  das Kartenelement Copyright konfiguriert ist.

Hinweis: Weitere Hinweise zur Verwendung dieses Attributs finden Sie unter Vorlage (Dateiname) und WebOffice ePaper-Vorlage (Dateiname).

Transformations-Code/String

Transformations-Code von WGS84 auf die Kartenprojektion entweder zu entnehmen aus

- ArcGIS_Desktop_Installation_Folder\Documentation\

geographic_transformations.pdf

- oder online aus VertiGIS Projection Helper.

Sollte eine eigene Transformation vorliegen, kann hier der gesamte Transformationsstring inkl. Parameter angegeben werden. Copy und Paste aus der .gtf Datei wird empfohlen.

Hinweis: Falls am Datenrahmen des Hauptkartendienstes bereits eine Geotransformation definiert ist, dann kann die hier konfigurierte Geotransformation nicht berücksichtigt werden.

Dienst-Benutzer

Benutzer-Login mit dem auf ArcGIS Server zugegriffen wird (ArcGIS-Service-User).

Kennwort

Kennwort des Benutzers, mit dem auf das ArcGIS Server Service zugegriffen wird.

Selektion für alle sichtbaren Layer?

Bei Verwendung der Option "Alle sichtbaren Layer" im Client werden dann alle im aktuellen Maßstab sichtbaren und auf sichtbar geschalteten Feature-Layer berücksichtigt.

Eine Layer-Konfiguration ist nicht notwendig, stattdessen werden die ArcMap Layer-Eigenschaften (Layer-Name, sichtbare Felder, Feldreihenfolge) verwendet. Gilt für das Selektieren und Identifizieren.

Server normalisiert

Normalisierte Server URL (Feld automatisch befüllt).

ArcGIS Server Ausgabe-Service Eigenschaften

 

Hinweise: 

Siehe Kapitel Kartendiensteigenschaften für Konfigurationsdetails der Kartendiensteigenschaften.

Um Leistung und Stabilität der WebOffice 10.8 SP2 Applikation zu gewährleisten, finden Sie nähere Details zur Konfiguration bei Kapitel Bereinigung von Verzeichnissen.