Navigation:  Installation & Allgemeine Informationen > Bewährte Vorgehensweisen > WebOffice Drucken >

Drucken von maßstabsbezogenen Layersichtbarkeiten

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Durch eine bekannte Einschränkung der ArcGIS Basis-Technologie kommt es bei der Rundung der Ausdehnung des Datenrahmens zu einem Darstellungsproblem beim Ausdruck von maßstabsbezogenen Layersichtbarkeiten. Als möglicher Effekt werden im WebOffice-Kartenfenster sichtbare Layer im Ausdruck nicht dargestellt. Dies lässt sich zwar nicht vollständig beheben, durch eine zielgerichtete Konfiguration von Kartendiensten und Druckvorlagen aber größtenteils umgehen.

 

Konfigurationsempfehlung

Es gibt unterschiedliche Maßnahmen, um die Auswirkungen dieser Einschränkung zu limitieren:

 

Maßstabsbezogene Sichtbarkeiten
Die maßstabsbezogene Ausblendung einzelner Layer sollte nicht exakt den vordefinierten Druckmaßstäben entsprechen. Das heißt, dass diese Sichtbarkeitswechsel – sofern möglich – auf Maßstabszahlen konfiguriert werden sollten, die möglichst weit von den verwendeten Druckmaßstäben entfernt liegen.

 

Formatierung der WebOffice_plot_author.mxd
Die Datenrahmen des Layouts in der verwendeten WebOffice_plot_author.mxd (standardmäßig im Pfad C:\arcgisserver\directories\WebOfficePlotTemplates) sollten so dimensioniert werden, dass Rundungsfehler bei der Skalierung der Datenrahmen einen möglichst geringen Einfluss auf die maßstabsbezogene Layersichtbarkeit haben. Die empfehlenswerten Ausdehnungen der Datenrahmen lassen sich mit Hilfe dieser Faustregel für eine Auflösung von 96 dpi schätzen:

1.Erwartete Länge oder Breite = (Aktuelle Länge oder Breite / 2,54) * 96

2.Erwartete Länge oder Breite auf eine Ganzzahl runden

3. Optimierte Länge oder Breite = (Gerundete Länge oder Breite / 96) * 2,54

 

Die so berechneten Werte können anschließend zur exakten Skalierung der Datenrahmen verwendet werden. Dies erfolgt über die Eigenschaften des jeweiligen Datenrahmens:

 

Eigenschaften des Datenrahmens

Eigenschaften des Datenrahmens

 

 

Hinweis: Verwenden Sie den VertiGIS Layout Frame Size Helper, um die entsprechenden Dimensionen für die Datenrahmen des Layouts zu definieren.