Navigation:  WebOffice author standalone > Menü Projekt editieren > Kategorie WebOffice > Filter > Filterdefinition >

Lookup

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Mittels Lookups auf Filter können die unter "Filterparameter" defininierte Auswahlwerte durch andere Bezeichnungen im Client substituiert werden. Dazu muss eine Lookup-Tabelle vorhanden sein, welche die zu substituierenden Auswahlwerte in einem Feld, sowie die substituierenden Begriffe in einem weiteren Feld beinhaltet. Anschließend muss im WebOffice author das Lookup-ID-Feld definiert werden, sowie jenes Feld, das die Daten beinhaltet, die zur Anzeige gebracht werden sollen. Die Option "Konsistenz prüfen?" gibt die Möglichkeit, nur Werte aus der Lookup-Tabelle zur Verfügung zu stellen, die auch tatsächlich in den Daten vorhanden sind.

 

Definition von Lookups auf einen Filter

Definition von Lookups auf einen Filter

 

 

Eigenschaft

Beschreibung

Lookup Daten-Feld

Feld der Lookup-Tabelle, in der die Daten gespeichert sind, die in der Benutzeroberfläche angezeigt werden sollen

Lookup ID-Feld

Feld der Lookup-Tabelle um die Relation (Verknüpfung) festzulegen

Konsistenz prüfen?

Legt fest, ob bei der Bereitstellung von Lookup-basierenden Auswahlwertelisten im Such-/Editierformular nur jene Lookup-Werte bereitgestellt werden ('Wahr'), die auch im Datensatz (Featureklasse) enthalten sind (damit kann es keine Suchen geben, bei denen keine Datensätze gefunden werden), oder ob ohne Prüfung nur die Liste von Werten der Lookup-Tabelle bereitgestellt wird ('Falsch'). Letztere Variante ist speziell bei sehr umfangreichen Datensätzen wesentlich schneller.

Lookup-Eigenschaften