Navigation:  WebOffice author standalone > Menü Projekt-Wizards > Wizards >

Selektierbare/Identifizierbare Layer festlegen

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Dieser Wizard unterstützt Sie bei der Einrichtung selektierbarer bzw. identifizierbarer Layer in Ihrem WebOffice 10.7 SP1 Projekt.

 

"Selektierbare/Identifizierbare Layer festlegen"-Wizard im Menü des WebOffice author standalone

"Selektierbare/Identifizierbare Layer festlegen"-Wizard im Menü des WebOffice author standalone

 

Schritt 1: Dienst-Auswahl:

Im ersten Schritt wird jener Dienst festgelegt, für welchen der selektierbare/identifizierbare Layer konfiguriert werden sollen. Hier kann auch nach dem Diensttyp gefiltert werden.

Hinweis: Der Ausgewählte Diensttyp muss Vektordaten enthalten um ein Selektieren/Identifizieren zu ermöglichen.

 

Auswahl des Dienstes, für den ein selektierbarer/identifizierbarer Layer konfiguriert werden soll

Auswahl des Dienstes, für den ein selektierbarer/identifizierbarer Layer konfiguriert werden soll

 

2. Schritt: Layer-Einstellungen

Im zweiten Schritt können die Layer-Einstellungen für den ausgewählten Dienst getroffen werden. Folgende Einstellungen können hier getroffen werden:

Suchen
Spezifiziert ob auf dem Layer gesucht werden soll.
Hinweis: Nähere Informationen finden Sie im Kapitel Suchen/Abfragen auf Layer.

Identifizieren/Selektieren
Spezifiziert ob der Layer identifiziert bzw. räumlich mit Selektionswerkzeugen gesucht werden kann.
Hinweis: Nähere Informationen finden Sie im Kapitel Suchen/Abfragen auf Layer.

Referenzmaßstab
Legt den standardmäßigen Maßstab der Anzeige von Suchergebnissen fest.
Hinweis: Nähere Informationen finden Sie im Kapitel Suchen/Abfragen auf Layer.

MapTip
Aktivierung der MapTip Funktionalität zum einfachen Identifizieren von Objekten. Maptip ermöglicht das Identifizieren von Objekten und deren Attributen direkt in der Karte.
Hinweis: Nähere Informationen finden Sie im Kapitel MapTip.

Suchergebnis auswählen
Unter Suchergebnis auswählen kann folgende Auswahl getroffen werden:

oNicht gesetzt: Für diesen Layer werden keine Ergebnisse angezeigt

o<Layername>: Übernimmt die vorgefertigten Auswahloptionen für diesen Layer (nur verfügbar wenn Auswahloption bereits angelegt wurde)

oNeues Suchergebnis: Erstellt ein neues Suchergebnis. Hier sind standardmäßig alle Felder ausgewählt.

 

Suchergebnis auswählen

Suchergebnis auswählen

 

Anschließend können die Ergebnisfelder für die Selektion/Identifikation des gewünschten Layers spezifiziert werden.

Grundsätzlich werden bei einer Suchansicht standardmäßig alle Attributfelder für das Suchergebnis konfiguriert und deren Darstellung kann festgelegt werden. Der Anwender hat dann die Möglichkeit einzelne Attributfelder für eine benutzerdefinierte Suche zu deaktivieren bzw. zu aktivieren.  

 

Der Wizard bietet zudem die Möglichkeit mehrere unterschiedliche Suchergebnisansichten für die Suche bzw. Selektion/Identifikation des Layers zu konfigurieren. Um ein zusätzliches Suchergebnis zu erstellen, kann die Schaltfläche Neues Suchergebnis ausgewählt werden.

In diesem Fall wurde für das Suchergebnis die bereits erstellte Anzeigeoption Sehenswürdigkeiten (Editieren) ausgewählt. Hier werden nur bestimmte Felder angezeigt.

 

Hinweis: Der Benutzer kann bei der Suche bzw. Selektion/Identifikation des Layers in der Webapplikation zwischen den verschiedenen definierten Suchergebnisansichten umschalten. Nähere Informationen zu Suchergebnisansichten finden Sie im Kapitel Werkzeugleiste der Ergebnisliste.

 

Für die Konfiguration der Ergebnisfelder können die folgenden Eigenschaften konfiguriert werden:

Feld anzeigen
Spezifiziert ob das Feld im Suchergebnis angezeigt wird.

Alias für Ergebnisseite
Legt den in der Benutzeroberfläche zu verwendenden Namen des Feldes (Bezeichner bzw. Alias) in der Suchergebnisseite fest.

Sortierung/Objektnamen
Spezifiziert die Sortierreihenfolge und den Objektnamen bei der Ergebnisdarstellung über mehrere Themen. Es kann über bis zu 5 Felder sortiert werden (Angefangen mit ‚1‘ (oberste Priorität), weiter mit ‚2‘ usw.) Der Wert ‚none‘ bedeutet, dass über dieses Feld nicht sortiert wird.

Hinweis: Die Ordnung in der Spalte Sortierung/Objektnamen‘ legt auch den Objektnamen bei der Ergebnisdarstellung einer Selektion über mehrere Layer fest. Der im Suchergebnis ausgewiesene Name des Objektes wird der Reihe nach aus den einzelnen Feldern zusammengebaut. Das Feld mit dem Wert ‚1' stellt also den ersten Teil des Objektnamens dar. Wurde z.B. in einem Adressdatenbestand dem Feld STRASSE die Sortierungsordnung ‚1' zugewiesen und dem Feld HAUSNR die ‚2', so würde ein Objekt mit „STRASSE = Technologiestraße AND HAUSNR = 10“ den Objektnamen ‚Technologiestraße 10’ erhalten.

Sortiermodus
Legt die Sortierung in Auswahlwertelisten und im Ergebnis fest.
Ist der Sortiermodus auf fieldtype gesetzt, wird genau den Feldinhalten entsprechend sortiert. Sie können aber auch bei Feldern vom Datentyp String (Zeichenketten) mit z.T. numerischen Inhalten wie z.B. Grundstücks- oder Flurstücksnummern bzw. Hausnummern eine alphanumerische Sortierung (‚alfanumeric') auswählen.  

 

Ausgewähltes Suchergebnis anpassen

Ausgewähltes Suchergebnis anpassen

 

Im dritten und letzten Schritt können die vorgenommenen Einstellungen noch einmal kontrolliert werden bevor der Wizard mit klick auf den Button Fertig abgeschlossen wird.

 

Wizard "Selektierbare/Identifizierbare Layer festlegen" - Fertigstellen

Wizard "Selektierbare/Identifizierbare Layer festlegen" - Fertigstellen

 

Nach der Fertigstellung steht Ihnen die Konfiguration im WebOffice 10.7 SP1 Projekt zur Verfügung.