WebOffice

Mit diesem Teil der Anwendungskonfiguration kann das Verhalten der Anwendung gesteuert und optimiert werden.

Konfiguration - WebOffice

Konfiguration - WebOffice

 

Eigenschaft

Beschreibung

WebOffice output URL

Die WebOffice 10.9 R3 Output URL wird eingesetzt, um z.B. bei der Verwendung von NTLM den Zugriff auf die WebOffice 10.9 R3-Anwendung zu sichern.

icon_comment

Es muss seitens der Administration sichergestellt werden, dass ein virtuelles Verzeichnis für diese HTTP URL auf das WebOffice output Verzeichnis angelegt wird (<WebOffice Installationsverzeichnis>\output). Diese Dateien müssen mit anonymer HTTP abgerufen werden können.

icon_cross-reference

Siehe Kapitel Drucken (Legacy) für weitere Details zum Konzept von WebOffice 10.9 R3 Drucken.

 

Beispiel: https://myServer.com/WebOffice_ouput wird gemappt auf den physischen Dateipfad des WebOffice Output Verzeichnisses (<WebOffice Installationsverzeichnis>\output).

Das virtuelle Output-Verzeichnis muss auch alle möglichen MIME-Typen für die Output-Formate und deren World-Files unterstützen.

Gehen Sie zum IIS Manager und wählen Sie das von Ihnen erzeugte virtuelle Verzeichnis. Navigieren Sie über das Kontextmenü zu den Eigenschaften > HTTP Headers > Schaltfläche MIME-Types bzw. wählen Sie im IIS 7 das Feature MIME-Typ. Falls noch nicht vorhanden, fügen Sie die MIME-Typen für die Dateierweiterungen .pgw, .gfw, .bpw, .jgw und .tfw hinzu. Die MIME-Typen aller Dateierweiterungen müssen vom Typ application/octet-stream sein.

Die Einstellungen für MIME-Typen auf Windows Server 2008 mit IIS 7 bleiben nur bis zum nächsten IIS Neustart bestehen. Um diese dauerhaft zu bewahren, geben Sie in der Kommandozeile secpol.msc ein, um Ihre lokale Sicherheitsrichtlinie zu öffnen. Gehen Sie zu Richtlinien für Softwareeinschränkung (fügen Sie neue Richtlinien hinzu, falls Sie noch nicht existieren) und öffnen Sie die festgelegten Dateitypen. Fügen Sie die Dateiendungen pgw, gfw, bpw, jgw, tfw hinzu.

Einige Versionen des IIS 7 speichern eine Datei mit dem Namen web.config in den Output Ordner. Diese Datei wird verwendet, um die lokal definierten MIME Typen zu speichern. Löschen Sie diese Datei also unter keinen Umständen!  

Mehrsprachige Legende

Aktiviert (Ja) oder deaktiviert (Nein) die Unterstützung für mehrsprachige Legenden.

icon_cross-reference

Siehe auch das Kapitel Mehrsprachige Legende, um eine mehrsprachige Legende zu konfigurieren.

Konfiguration - WebOffice

Ⓒ Copyright 2023 by VertiGIS GmbH