Indem Sie das Element LDAP Konfiguration konfigurieren, legen Sie fest, auf welche Weise sich WebOffice 10.9 R3 unter Verwendung des LDAP v3 Protokolls mit dem LDAP-System verbinden wird. Ebenfalls können Sie an dieser Konfiguration eine via SSL/TLS gesicherte LDAPS-Serververbindung angeben.

icon_comment

Bei Verwendung eines LDAPS-Servers muss das entsprechende SSL/TLS-Zertifikat für die WebOffice Anwendung importiert werden. Siehe Kapitel SSL-Zertifikate über SynAdmin importieren für mehr Informationen.

Natürlich ist die Verbindung mit dem LDAP System nur eine lesende. WebOffice 10.9 R3 sucht nach dem Benutzerlogin und verbindet sich mit diesem.

 

LDAP bzw. LDAPS Konfiguration

LDAP bzw. LDAPS Konfiguration

 

Eigenschaft

Beschreibung

LDAP Server URL

Die bereitzustellende LDAP(S)-Server URL ist abhängig vom LDAP(S) System Provider.

Eine LDAP(S)-URL ist einzutragen. Diese setzt sich zusammen aus

dem Domänenname des LDAP(S) Servers und

der TCP/IP Port Nummer.

 

Beispiele:

ldap://ds.example.com:389

ldaps://ds.example.com:636

 

icon_warning

ACHTUNG!

Bitte beachten Sie, dass bei der Verwendung von LDAPS die Angabe des vollständig angegebenen LDAPS-Servernamen (Fully-Qualified Domain Name, FQDN) und nicht nur der Domain in den JAVA- bzw. WebOffice-Zertifikatsspeicher notwendig ist. Siehe Kapitel SSL-Zertifikate über SynAdmin importieren für mehr Informationen.

Sichere Verbindung?

Aktiviert gesicherten LDAPS-Datenverkehr über SSL-Zertifikate.

Base DN

Basisverzeichnis des LDAP-Systems, in dem die Benutzerobjekte enthalten sind.

icon_comment

Die konfigurierte Base DN muss die Benutzerobjekte enthalten, nicht nur die Referenzen zu diesen.

Dieser LDAP Eintrag wird benötigt, um nach einem sich anmeldenden (und durch das LDAP System zu authentifizierenden) Benutzer zu suchen.

Beispiel bei Verwendung eines Standard-OpenLDAP-Systems: dc=guessant, dc=org.

Benutzer-Kennungsfeld

Der Name des LDAP Attributs, das den eindeutigen Loginnamen des Nutzers enthält. Dieser Login-Name im LDAP muss der gleiche sein, wie der durch den Nutzer im Login-Dialog angegebene, z.B. sAMAcountname für MS Active Directory Server. Werte könnten auch sn oder mail sein.

Benutzernamen(GUI) - Feld

Sprechender Benutzername. Name des LDAP-Attributes in dem der volle sprechende Benutzername gespeichert wird. z.B. displayName

Benutzer: Referrals ignorieren?

Wenn mit true konfiguriert, dann ist unter Umständen die LDAP-Suche wesentlich schneller, aber kann nicht vollständig sein.

Role Base DN

Basisverzeichnis des LDAP-Systems in dem die Rollenobjekte enthalten sind.

Dieser Eintrag wird benötigt, um nach den Rollen des sich anmeldenden (und zu authentifizierenden) Benutzers zu suchen.

Beispiel bei Verwendung eines Standard-OpenLDAP-Systems: ou=roles, dc=org.

Rollenmitglieder-Kennungsfeld

Name des LDAP-Attributes, in dem die Namen der Benutzer einer Rolle gespeichert werden.

Rolle-Kennungsfeld

Name des LDAP-Attributes in dem der Name der Rolle gespeichert wird.

Rollen: Referrals ignorieren?

Wenn mit true konfiguriert, dann ist unter Umständen die LDAP-Suche wesentlich schneller, aber kann nicht vollständig sein.

Rollen: Vorfahren-Rollen ermitteln?

Wenn mit true konfiguriert, dann werden auch die Vorfahren-Rollen (Gruppen) rekursiv ermittelt. Das heißt, wenn Gruppe A ein Mitglied der Gruppe B ist, wird auch Gruppe B retourniert.

icon_comment

Diese Funktion erlaubt die Unterstützung von verschachtelten AD-Gruppen.

Benutzername des Service-User

Benutzername des Service-Benutzers (der Service-User ist der LDAP-Benutzer, der die Rechte hat, sich mit dem LDAP-System zu verbinden, nach Benutzern zu suchen und die erforderlichen Attribute zu lesen).

icon_comment

Falls der Benutzername des Service-Benutzers nicht konfiguriert wird, erfolgt ein anonymer Zugriff, den zwar manche LDAP-Systeme (wie z.B. OpenLDAP) erlauben, der aber z.B. beim MS Active Directory Server nicht zulässig ist (und daher zu Fehlern führt).

Bitte verifizieren Sie (als LDAP System Administrator), dass der hier angegebene Benutzer die erforderlichen Rechte im LDAP-System hat (z.B. connect- und bind-Rechte).

Passwort des Service-User

Passwort des Service-Benutzers

LDAP Konfiguration

 

icon_comment

Um Probleme mit der LDAP Authentifizierung zu lösen, ist das Werkzeug JXplorer sehr hilfreich. Dieses können Sie unter WebOffice10.9R3-DVD\Software\Util\JXplorer\jxplorer-3.3.1.2-windows-installer.exe finden. Bitte benutzen Sie dieses Werkzeug, bevor Sie den WebOffice Support Team kontaktieren. Alternativ dazu können Sie auch ApacheDirectoryStudio verwenden.

Siehe ebenfalls: Wie liest man Attribute aus MS AD aus.

Die Microsoft AD Gruppe Domain Users enthält standardmäßig alle Benutzer, die in der Domäne angelegt werden. Indem man diese Gruppe Domain Users nun als WebOffice usermanagement Gruppe konfiguriert, können somit einfach Einschränkungen/Rechte für alle Microsoft AD Mitglieder auf einmal gesetzt werden.

 

Um die Active Directory Gruppen in WebOffice 10.9 R3 nutzen zu können, müssen die Gruppen in der Benutzerverwaltungsdatenbank identisch bezeichnet werden (case sensitive, d.h. auf Groß- und Kleinschreibung ist zu achten). Bei den Gruppen müssen keine Benutzer Mitglied sein. Alle Benutzergruppen des Active Directory können genutzt werden, sogar die Domain Nutzergruppe.

 

Folgende Schritte sind durchzuführen, um die Gruppennamen herauszufinden, beispielsweise durch Verwendung von JXplorer:

1.Suche nach dem Benutzer mit <User IDField> im Pfad <Role Base DN>

2.Auslesen des DN distinguishedName

3.Suche nach dem DN im Pfad <Role Base DN> im Feld <Role members field>

4.Auslesen der Rolle <Role field>

5.Benutzen Sie diese Rolle für den UM Gruppennamen

Ⓒ Copyright 2023 by VertiGIS GmbH