Navigation:  WebOffice author standalone > Menü Staging >

User Management Datenbank: Produktiv setzen

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

WebOffice author standalone unterstützt die Synchronisation der Benutzerverwaltungs-Datenbank von einer Vorstufe der Produktion (Staging) zum Produktionslevel (Produktion). Die Daten werden in die Produktionsdatenbank überführt und einige der Datenwerte (siehe unten) werden zugeordnet. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die Regeln, wie die Daten zugeordnet werden, eingehend dokumentieren!

 

Hinweis: Dieser Prozess aktualisiert die Daten der UserManagement-Datenbank des Produktionssystems. Dies kann Auswirkungen auf die Effizienz des Produktionssystems haben, da das System für die Zeit der Aktualisierung nicht verfügbar ist.

 

Folgende Schritte müssen ausgeführt werden:
 

Öffnen Sie im WebOffice author standalone die Registerkarte Staging

Wählen Sie das Szenario: UserManagement Datenbank Produktiv setzen (= vom Staging zur Produktion)
 

Auswahl des Szenarios: UserManagement Datenbank Produktiv setzen

Auswahl des Szenarios: UserManagement Datenbank Produktiv setzen

 

Wählen Sie jenes Staging-Profil von dem die Daten transferiert werden sollen

Wählen Sie jenes Produktions-Profil in das die Daten überführt werden sollen

Geben Sie den Namen des Servers und des Dienstes des Produktionssystems (rechte Seite) an, das mit dem des Staging Systems (nicht editierbar) korrespondiert

Verfahren Sie mit den Datenbankverbindungen auf die gleiche Weise. Alle Parameter, die die Verbindung definieren, sollten zugewiesen werden
 

Dialog im WebOffice author standalone - UserManagement Datenbank Produktiv setzen

Dialog im WebOffice author standalone - UserManagement Datenbank Produktiv setzen

 

Durch Klick auf den Button Prüfen kann die UserManagement Datenbank vor der eigentlichen Synchronisation auf mögliche Validierungsfehler überprüft werden. Beispielswiese kann somit schon im Vorfeld festgestellt werden, ob mehrere Services vom Staging-System auf ein Service am Produktivsystem referenzieren, was somit zu einem Fehler im Zuge der Synchronisation führen würde.
 

Prüfen von Validierungsfehlern - UserManagement Datenbank Produktiv setzen

Prüfen von Validierungsfehlern - UserManagement Datenbank Produktiv setzen

 

Durch Klick auf Ok wird die Synchronisation der UserManagement Datenbank gestartet. Im Zuge dessen wird auch automatisch eine Sicherungsdatei der aktuellen UserManagement Datenbank erstellt, die im folgenden Verzeichnis abgelegt wird:
%APPDATA%\SynerGIS\WebOfficeAuthorStandalone\UMDBBackup

 

Hinweis: Falls im Zuge der Synchronisation ein Fehler auftritt, kann mit der zuvor erstellten Sicherungsdatei der ursprüngliche, stabile Stand der UserManagement Datenbank wiederhergestellt werden. Weitere Informationen zur Wiederherstellung der UserManagement Datenbank finden Sie im Kapitel User Management Datenbank: Wiederherstellen.

 

Sobald das Staging beendet wurde, erscheint in der unteren rechten Ecke des WebOffice author standalone die entsprechende Information Die Datenbank wurde erfolgreich in die Produktivdatenbank eingespielt.

 

Information in der WebOffice author standalone

Information in der WebOffice author standalone

 

Hinweis: Die Zurodnungen zwischen Kartendiensten und Datenbankverbindungen zwischen Staging und Produktion werden für jeden User gespeichert und bleiben auch nach Update des WebOffice author standalone erhalten. Diese werden für jede Kombination aus Stagingprofil und Produktivprofil unter %APPDATA%\SynerGIS\WebOfficeAuthorStandalone\UIData\GoLiveStaging verspeichert.

Wichtiger Hinweis: Für optimale Ergebnisse und um das Szenario Produktiv setzen! erfolgreich durchzuführen, halten Sie sich bitte exakt an die Anweisungen im Kapitel UserManagement-Staging mit WebOffice author standalone