Einführung

VertiGIS Studio Printing Engine erweitert als innovative Web GIS Lösung die ArcGIS Plattform. Mit VertiGIS Studio Printing Engine haben Sie die Möglichkeit, qualitativ hochwertige Ausdrucke in verschiedenen Ausgabeformaten zu erzeugen, nach Belieben zu drehen, auszurichten sowie vordefiniert oder frei zu skalieren. Neben der Auswahl verschiedener Layoutvorlagen können Sie außerdem die Druckauflösung frei wählen. Layoutvorlagen lassen sich mit dem VertiGIS Printing Layout Designer erstellen, welcher als ArcGIS Pro Add-in verfügbar ist und eine Reihe von Kartenelementen zum Einfügen in die Layouts bietet, wie z.B.:

Nordpfeil

Funktionsfelder (Datum, Benutzer, Projekttitel, etc.)

Freie Texte und Grafikelemente

Detailkarte selektierter Features

Felder für Logos

 

icon_comment

Dieses Benutzerhandbuch bezieht sich auf den VertiGIS Printing Layout Designer. Informationen zur Installation von VertiGIS Studio Printing Engine finden Sie im entsprechenden Kapitel.

Technischer Hintergrund

VertiGIS Studio Printing Engine basiert auf einem Geoverarbeitungsdienst auf Grundlage von Python unter Verwendung von arcpy.mp. Dieser kann auf ArcGIS Server publiziert werden, wobei die Service-Parameter den ESRI Standard Druckdiensten entsprechen, die Funktionalität aber um optionale Parameter zur Unterstützung von zusätzlichen Karten, Serien-, Index- oder Blattschnittkarten erweitern.

Der Dienst kann mit den ESRI Standardparametern in mobilen Web-Apps und Map Viewern verwendet werden. Um die zusätzlichen Funktionen nutzen zu können, müssen die Daten am Client im JSON Format vorbereitet werden, um den Dienst erfolgreich ansprechen zu können.

 

Zusammenfassend unterstützt der Dienst drei Anforderungen:

VertiGIS_PrintTask
Erzeugt den Druck entsprechend den angeforderten Parametern

GetLayoutInfo
Stellt Informationen zur Vorlage bereit und ermöglicht so dem Client die Anzeige der Karte im Browser

GetIndexInfo
Berechnung und Ausgabe der Ausdehnung der Übersichtskarte

Vorteile

Der Vorteil dieser Herangehensweise besteht in der Nutzung bereits bestehender Funktionalitäten von Web Maps hinsichtlich Export sowie arcpy.mp hinsichtlich Karte und Layoutanpassung. Da Python mit arcpy.mp auch in ArcGIS Pro und ArcGIS Runtime (als Geoverarbeitungspaket) verwendet wird, können aktuelle Entwicklungen auf einfache Weise für den Desktop und mobilen Einsatz übernommen werden. Das bedeutet gleichzeitig, dass Druckausgaben im Webclient mit derselben Qualität wie im Desktop erzielt werden können, einschließlich Vektordaten, Vektortiles, markups, etc.

Vollständig ESRI-konformer Client und Server auf der aktuellsten ArcGIS API für JavaScript, jede ArcGIS Enterprise WebTask client und ArcGIS Pro-basierte Technologie

Erweiterbarkeit durch ArcPy als gemeinsame Sprache

Skalierbarkeit innerhalb ArcGIS Enterprise

Vollständig in das ArcGIS Enterprise WebGIS Pattern integriert einschließlich der entsprechenden Sicherheit

Potentiell alle ArcGIS Pro Ausgabemöglichkeiten (z.B. Geo-PDF, Szenen, etc.) im Web

Administrationskonzept

Layout-Verwaltung über ArcGIS Pro Add-In. Verwendung von ArcGIS Pro Standard Layout Optionen und Erweiterung durch zusätzliche Funktionen mit dem VertiGIS Printing Layout Designer

Die Referenzierung auf Layouts erfolgt über das Web Task publishing

Die Nutzung von service / Web Task wird über ArcGIS Enterprise verwaltet

Für den Benutzer sichtbare Bedienelemente und Funktionen werden über die WebOffice projectconfiguration (.xml) konfiguriert. Die Parametrisierung erfolgt also im WebOffice author, der mit ArcGIS Pro verbunden ist

 

icon_comment

Weitere Informationen zur Erstellung geeigneter Drucklayouts mit dem VertiGIS Printing Layout Designer finden Sie im Kapitel Werkzeugleiste VertiGIS Printing Layout Designer.

Ⓒ Copyright 2024 by VertiGIS GmbH